Versicherungen und Finanzen

Ausbildung der Kaufleute für Versicherungen und Finanzen in zwei Fachrichtungen

Aufgaben und Tätigkeiten

Kaufleute für Versicherungen und Finanzen der Fachrichtung Versicherung beraten und betreuen private und gewerbliche Kunden in Versicherungsfragen, erstellen Versicherungsangebote und arbeiten Verträge aus. Zudem bearbeiten sie Schaden- und Leistungsfälle und übernehmen Tätigkeiten im Rechnungswesen und Controlling.
Kaufleute für Versicherungen und Finanzen der Fachrichtung Versicherung finden Beschäftigung in erster Linie

  • bei Versicherungsgesellschaften
  • bei Versicherungsmaklern
  • bei Kreditinstituten
  • in Unternehmen, die versicherungsspezifische Software entwickeln
  • in der Unternehmensberatung
  • bei Inkassobüros in Abteilungen für das Versicherungswesen


Kaufleute für Versicherungen und Finanzen der Fachrichtung Finanzberatung beraten und betreuen private und gewerbliche Kunden bei der Wahl von Kapitalanlagen und Altersvorsorge, informieren über Immobilienfinanzierungen, erstellen Finanzierungsangebote und arbeiten Verträge aus. Zudem übernehmen sie Tätigkeiten im Rechnungswesen und Controlling.

Kaufleute für Versicherungen und Finanzen der Fachrichtung Finanzberatung finden Beschäftigung unter anderem

  • bei Finanzdienstleistungsunternehmen
  • in Kreditinstituten wie Banken, Spar- und Bausparkassen
  • in Finanzabteilungen größerer Wirtschaftsunternehmen
  • bei Versicherungsgesellschaften


Die nachfolgende Abbildung verdeutlicht die Ausbildungsstruktur:

Struktur der Ausbildung Versicherung und Finanzen

Ausbildungsgang

Die Ausbildungszeit beträgt grundsätzlich drei Jahre. Eine Verkürzung der Ausbildungsdauer um ein halbes Jahr ist möglich, wenn die Leistungen des Auszubildenden das Erreichen des Ausbildungszieles in der verkürzten Zeit rechtfertigen. Die schulische Ausbildung findet für das gesamte Saarland zentral am KBBZ Halberg statt. Der Unterricht wird nach dem lernfeldorientierten Rahmenlehrplan für den Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen durchgeführt.

Zulassungsvoraussetzungen

Der Ausbildungsgang baut zwar grundsätzlich auf dem Hauptschulabschluss auf, die Praxis bevorzugt jedoch Bewerber mit mindestens Fachabitur.

Prüfung

Die Abschlussprüfung besteht aus vier Teilen:
Schriftlicher Teil:
  1. Versicherungswirtschaft und Leistungsbearbeitung bzw. Anlage in Finanzprodukten (basierend auf der Kernqualifikation und dem jeweiligen Pflichtbereich)
  2. Wirtschafts- und Sozialkunde
Mündlicher Teil:
  1. Kundenberatungsgespräch (in einer vom Prüfling auszuwählenden Versicherungssparte)
  2. Fallbezogenes Fachgespräch (über einen von zwei abzugebenden Reporten basierend auf zwei aus dem Wahlbereich auszuwählenden Wahlbausteinen)

Abschluss

Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen

Weiterbildung

Weiterbildungsmöglichkeiten bestehen zum Versicherungsfachwirt/-in. Spezielle Ausbildungsangebote an Berufsakademien bzw. Studienangebote an Fachhochschulen bestehen in den Bereichen Finanzdienstleistungen und Versicherungen.

Weitere Informationen sind erhältlich beim Berufsbildungswerk der Deutschen Versicherungswirtschaft (BWV) e.V.




Zeugniserläuterungen des BIBB
deutsch - englisch - französisch

Stundentafeln

Stundentafel Fachrichtung Finanzen

Stundentafel Fachrichtung Versicherungen